für Smartpones: Diese Homepage enthält viele Unterseiten-nutzen Sie die Navigation

 

Stetig steigende Anbieter- und Käuferzahlen zeigen, dass ein großes Interesse besteht, gebrauchte Kinder- und Jugendkleidung, Schuhe, Sportartikel und Spielsachen, Kinderwagen, Kinderauto- und Kinderfahrradsitze und ähnliches zu kaufen und zu verkaufen.

 


 

Wir veranstalten unsere Kleider-märkte im „Forum“, dem von verschiedenen Vereinen und von der „Offenen Ganztagsschule“ genutzten Gebäudeteil an der Jahnstraße in Brünen, hinter der Schulturnhalle. Dort findet jeweils im März und September ein Kinderkleidermarkt statt.

 



Auf einen Blick - Anbietererfordernisse

  • ohne Anbieternummer keine Warenabgabe
  • Anbieterliste zum Ausfüllen am PC (Download durch anklicken oder antippen)
  • Artikelschild
  • Transportbehältnis mit gut lesbarer Anbieternummer
  • keine Sonderöffnungszeiten für Schwangere, da 9 Std. Verkaufszeiten bestehen
  • unsere Räume sind eng - der Kinderwagen/Buggy muss draußen bleiben
  • bei vorhandener Anbieternummer für B r ü n e n - keine Anmeldung erforderlich

Wichtige Information für alle Warenanbieter des

Kinderkleidermarktes in Brünen

 

 

 

Der Kinderkleidermarkt wird von einem ehrenamtlichen Team veranstaltet. Alle Mitarbeiterinnen bemühen sich um einen reibungslosen und korrekten Ablauf der Verkaufsaktion. Fehler, Differenzen und verlorengegangene Waren können trotz größter Bemühungen nicht ausgeschlossen werden.

 

Anbietern und Käufern soll Gelegenheit geboten werden, Waren günstig und sinnvoll zu vermarkten und zu erwerben.

 

Die Vermarktung ist nicht mit Second-Hand-Shop-Tätigkeiten vergleichbar.

 

1. Für den Verkauf, die Zahlungsabrechnung und Rückgabe der angelieferten Gegenstände wird keine Haftung übernommen.

 

2. Bei Anmeldung zum Kleidermarkt wird eine Kundennummer vergeben, die auf Dauer bestehen bleibt. Erst wenn 5 Jahre keine Waren mehr angeboten wurden, wird der Verkäufer aus unserer Kartei gestrichen und die Kunden-Nr. wird neu vergeben.

Wenn Sie für unseren Kleidermarkt aus vorherigen Veranstaltungen eine Anbieternummer haben, müssen Sie sich nicht zusätzlich anmelden; kommen Sie einfach zum Warenabgabetermin.
Alle angelieferten Waren müssen mit einem Schild -wie oben links beispielhaft abgebildet- gekennzeichnet sein. Das Artikelschild muss Ihre rot geschriebene oder rot umrandete Kundennummer, die Größe, den Preis und die Lauf-Nr. Ihrer Anbieterliste enthalten.

 

3. Die angelieferte Bekleidung sollte der Jahreszeit entsprechend in sehr gutem Zustand sein, das heißt: ohne Löcher/Beschädigungen, gewaschen und sauber, aufgefaltet und etikettiert, keine Stofftiere. Waren, die diese Bedingungen nicht erfüllen, werden von uns nicht angenommen bzw. bleiben in ihren Körben.

Es werden höchstens 60 Teile einschließlich 5 Paar Schuhe angenommen.

Bitte zeichen Sie die Preise nur in   € 0,50 – Schritten aus!

 

4. Die Schilder müssen dauerhaft gegen Abreißen/Abfallen gesichert sein. Es wird –insbesondere bei hochwertigen Waren– empfohlen, z. B. die Schilder an der Innenseite, am Bund zu befestigen, evtl. sogar anzunähen. Bitte keine Stecknadeln verwenden (Verletzungsgefahr) und nicht in die Kleidungsstücke tackern, sondern nur an vorhandene Größen-Etiketten. Zweiteilige Sachen sollten je ein gleichlautendes Etikett mit dem Hinweis „2teilig“ tragen und mit Sicherheitsnadeln zusammengesteckt  oder zusammengebunden werden.
Bei Spielwaren bitte die Kartons so verpacken, dass keine Teile verloren gehen können.

 

5. Bei Anlieferung bitte auch eine Liste aller zum Verkauf angebotenen Waren abgeben (siehe Formulare) [=Download zum Ausfüllen am PC oder handschriftliches Ergänzen der Liste möglich]. Es kann auch eine ähnlich aussehende Liste handschriftlich oder mit Excel/Word selbst erstellt werden.

 

6. Jeder Warenanbieter sollte seinen frauenfreundlich tragbaren Korb/Karton mit gut leserlicher Kundennummer für die Rückverteilung der nicht verkauften Waren im Forum lassen.

 

7. Zur finanziellen Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit in Brünen erheben wir eine Verkaufsgebühr von 15 % des Verkaufserlöses.

 

8. Bei Abholung am Montag muss jeder Anbieter die Vollständigkeit und Richtigkeit der zurückgegebenen Waren kontrollieren und falsch zurücksortierte Ware dem Veranstalter zurückgeben.

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis, denn so ist es für alle eine Bereicherung: für Kunden, die nur gute Waren vorfinden und kaufen, und auch für das Kinderkleidermarkt-Team ist es angenehmer, ordentliche Sachen auszulegen, als in nicht mehr zu verwendenden Alttextilien zu wühlen.